Interview mit einem Vergewaltiger

1.3KReport
Interview mit einem Vergewaltiger

Interview mit einem Vergewaltiger.

Es hat nicht so angefangen, es hat sich einfach so ergeben. Ich habe mein Haus nicht verlassen, weil ich dachte, ich würde rausgehen und jemanden vergewaltigen. Ich genoss einfach die Sonne. Weißt du, einfach die Leute am Strand beobachten, den Schreien der Kinder lauschen, wenn sie im Sand herumlaufen, Burgen bauen oder sich gegenseitig begraben.

Es war ein normaler Tag und ich machte eine Pause vom Schreiben. Habe ich dir nicht gesagt, dass ich ein Buch schreibe? Oh! Naja, ich bin. Es ist ein technisches Handbuch über Reisemuster zur und von der Arbeit. Der Gemeinderat hat es im Rahmen einer Studie zur Stadterneuerung in Auftrag gegeben. Zumindest nennen sie es so. Wenn Sie mich fragen, ist dies ein Vorwand, um die Sozialwohnungen abzureißen, alle Wanderarbeiter umzusiedeln und Mehrzweckwohnungen am besseren Ende des Marktes zu bauen.

Tut mir leid, ich werde heutzutage leicht abgelenkt.

Wie auch immer, ich saß nur in einem der Unterstände und versuchte, mich so weit wie möglich von der Sonne fernzuhalten. Ich verbrenne leicht und sehe einfach aus wie ein Hummer. Du kannst all diese Bräunungscremes behalten, sie wirken bei mir nicht.
Jedenfalls kam ein Wasserball in den Unterstand geflogen, in dem ich saß. Weißt du, eines dieser aufblasbaren mit roten und weißen Streifen darauf. Der Ball wurde dicht gefolgt von einem jungen Mädchen. Sie trug einen All-in-One-Badeanzug. Ich glaube, es waren Delfine drauf. Ich erinnere mich, dass es hellblau war, die Farbe des frühen Morgens. Sie kicherte, als ich ihr den Wasserball reichte. Ihr blondes Haar war nass, als wäre sie im Meer gewesen. Ich konnte sehen, dass ihr Badeanzug in der unteren Hälfte etwas nass war. Ich schätze, sie war nur auf einem kurzen Weg, was hier vernünftig ist, weiter draußen ist eine Rip-Flut, die jedes Jahr zu viele Leute fängt, ich weiß nicht, wie die Küstenwache das aushält.

Ich schätzte sie auf elf oder so. Sie war sehr schlank, ohne Titten oder irgendetwas anderes, was sie zu zeigen hätte. Ihre kleine Beule hatte sich zu ... wie nennen sie es? Ah ja, ein Cameltoe. Der Stoff hatte sich in ihre Ritze gefaltet, wirklich ziemlich sexy, wenn man kleine Mädchen mag. ich nicht viel.

Wie auch immer, als sie den Ball in der Hand hatte, sagte sie: Danke, Mister. Dann drehte sie sich um, um zum Strand zurückzulaufen. Ich erinnere mich, gesehen zu haben, wie sich ihr Badeanzug in ihren kleinen Hintern gestülpt hatte und ihre Wangen mit Sand bedeckt waren. Ich saß nur da und sah zu, wie sie sich zu ihren Freunden am Strand gesellte.

Was meinst du, war ich von dem Anblick angetörnt? Sie war ein kleines Mädchen, um Himmels willen. Christus! Ihr seid pervers.

Fick mich!

Wie auch immer... Ich bin ruhig, lass mich bitte meine Geschichte erzählen.

Wie auch immer, ich muss länger dort gesessen haben, als ich beabsichtigt hatte. Eigentlich sollte ich mich auf diesen Reiseplan konzentrieren, aber irgendwie verging der Tag einfach so. Erst als ich merkte, dass ich Hunger hatte, verließ ich das Tierheim.
Da sah ich das kleine Mädchen wieder. Sie hatte sich jetzt in Tageskleidung umgezogen. Ein kleines bedrucktes Kleid und ein Paar von diesen Plastikschuhen... Cloggies, Sloggies oder so etwas. Sie sah hübsch aus und ihr Haar war frisiert. Es war trocken und hing ihr bis zur Mitte des Rückens.

Sie hielt die Hand ihrer Mutter und redete neunzehn hoch, ihre kleine Stimme trug den ganzen Weg über die Straße.

Ja, ich bin ihnen gefolgt.

Ich weiß nicht warum, nur ... ich weiß nicht, eine magnetische Anziehungskraft oder so etwas.

Nein, es war nicht das Kind, obwohl sie hübsch war, aber Mama war wirklich hübsch. Ich konnte ihren Bikini durch den Sarong sehen, den sie angezogen hatte. Schockierend rosa Zweiteiler, der ihr Geschlecht wirklich nur knapp bedeckte. Es stellte sich heraus, dass es ein Tanga war, nichts als ein String, und der Sarong, den sie trug, verbarg nichts. Ich erinnere mich, dass ich dachte, wow! Was für ein heißer Arsch. Die obere Hälfte hatte auch nicht viel zu sagen, sie bedeckte nur knapp ihre Brustwarzen und kaum mehr als eine Schnur, genau wie die untere Hälfte.

Sie gingen etwa einen halben Block auf der anderen Straßenseite. Die Stadtseite, weg vom Strand.
Ich habe dir bereits gesagt, dass ich dir gefolgt bin.

Nein, ich wollte das kleine Mädchen nicht ficken. Ich bin kein verdammter Perverser. Verdammte Hölle! Ihr seid kranke Welpen.
Nach einem halben Block hielten sie am Maritime Building. Weißt du, der mit dem Concierge vorne, der findet, dass seine Scheiße nicht stinkt. Ja, das ist es.

Das kleine Mädchen gab ihrer Mutter einen Kuss auf die Wange, winkte und ging hinein und ließ Mutter auf dem Bürgersteig zurück. Sie wartete ein paar Minuten, bis das Mädchen von einem der Balkone wegwinkte...

Ich weiß nicht, in welcher Etage ... wahrscheinlich vierte oder fünfte.

Willst du, dass ich dir erzähle, was passiert ist, oder wirst du nur weiterhin dumme Fragen stellen?

Danke schön.

Also hebt Mum ab und geht am Strandladen vorbei mit all den Eimern und Spaten und dem anderen Scheiß, der sich nie zu verkaufen scheint. Es hängt einfach da draußen an der Markise und weht im Wind herum.

Ja, ich bin ihr gefolgt. Wie denkst du, bin ich zu ihrem Haus gekommen?

Ungefähr eine halbe Meile. Sie hielt an und fuhr ihr Auto an.

Ich weiß nicht. Ich glaube, es war ein Jeep.

Wie auch immer, sie steckte einfach ihren Kopf hinein und holte etwas vom Armaturenbrett und steckte es in den Strohsack, den sie trug. Ihr Arsch war in der Luft, als sie sich hineinlehnte. Oh ja, es war ein verdammt heißer Anblick.

Nein, ich weiß nicht, was es war. Nein sie hat mich nicht gesehen. Ich war ein ganzes Stück hinter ihr, ich hielt einfach Schritt, wissen Sie.

Nun denn, sie schloss die Tür, warf das Auto wieder auf und ging den Rand hinauf zu ihrem Haus.

Nein, ich wusste nicht, dass es ihr Haus war, naja, vorher jedenfalls nicht.

Was habe ich getan? Nun, ich stand nur eine Weile da und beobachtete die Vorderseite des Hauses. Dann, ich weiß nicht, zwanzig Minuten, schätze ich, ging ich zwischen ihrem Haus und dem Nachbarhaus hindurch in den Hinterhof. Es gibt eine Gasse, etwas mit Fliederbüschen bewachsen.

Sie haben einen Pool, nur einen kleinen.

Oh ja, natürlich weißt du es. Du warst da.

Da lag sie, ausgestreckt auf einer der Liegen.

Ja, sie war nackt.

Was habe ich gedacht? Ich dachte, verdammt noch mal! Sie ist nackt, draußen im Freien und ich dachte, Glück gehabt.

Nachdem ich sie eine Weile nur beobachtet hatte, setzte sie sich auf und schnappte sich eine Flasche Sonnencreme. Ich muss Ihnen sagen, als sie anfing, diese Lotion auf ihren ganzen Körper zu reiben, dachte ich, ich würde meine Ladung auf der Stelle blasen. Ich bekam ein volles Frontal, sowieso von der Mitte nach oben. Sie saß seitlich auf der Liege.

Sie rieb diese Lotion über ihre Arme und dann über ihre Titten und stellte sicher, dass sie darunter kam und diese Schönheiten nach oben drückte. Und dann, oh mein Gott! Sie stand auf und fing an, die Lotion ihre Beine hinauf zu reiben. Sie beugte sich ganz nach vorne, ihre Titten schwangen, als sie am Knöchel begann und sich nach oben arbeitete, bis sie noch mehr über ihre Po rieb. Ich mag rasierte Mösen, ihre ist rasiert.

Ich habe zugesehen, was ich getan habe. Ich meine, komm schon Leute, eine brandheiße Frau reibt sich mit Lotion ein und gibt dir den Anblick deines Lebens und du sagst mir, du würdest nicht zusehen?

Ich war im Gebüsch, das stellte sich als der beste Platz heraus.

Sie legte sich wieder auf die Liege, zog ihre Jalousien herunter und lag einfach da und genoss die Sonne.

Da kam ich näher.

Nein, ich habe nicht daran gedacht, sie zu vögeln, ich wollte nur besser aussehen, das ist alles.

Sie war wunderschön. Ungefähr fünf achthundertzwanzig Pfund oder so, schätze ich. Fantastische Titten, keine Fälschung, von Kopf bis Fuß gebräunt und sehen für mich aus wie ein Lottogewinn.

Nun, da fing es an, schief zu gehen. Ich muss ein Geräusch oder so etwas gemacht haben, denn sie öffnete ihre Augen, erspähte mich und fing an, aus vollem Hals zu schreien.

Natürlich musste ich sie zum Schweigen bringen. Nein, ich habe nichts anderes als meine Hand benutzt. Es bedeckte ihren Mund ziemlich schnell, das kann ich Ihnen sagen. Sie war bereit zu schreien, um den Zorn auf Jehova zu bringen.

Ich sagte ihr, dass ich sie nicht verletzen wollte, sondern nur zuschauen wollte. Ich schätze, sie hat mir nicht geglaubt, weil sie anfing, sich zu wehren und zu winden wie ein Aal. Die Sache ist die, mit all dieser Lotion war sie so rutschig wie ein Aal.

Nein, ich versuche keinen Witz zu machen.

Also habe ich ihr einen getaktet, nur ein kleiner Schlag, klatsch auf ihren Kiefer. Schätze, sie konnte keinen Schlag einstecken. Sie ging aus wie ein Licht.

Was mache ich dann? Nun, da war sie, perfekter Körper, perfekte Figur, perfekte Bräune und totenstill. Ich fühlte sie natürlich. Reibte ihre Titten etwas; Gott, sie waren wunderschön. Dann ließ ich ein oder zwei Finger in ihre Fotze gleiten. Da sie auf die Zählung aus war, war es einfach und die Lotion machte alles so schön; Riecht übrigens nach Kokos.

Wie auch immer, ich ließ meine Schritte fallen, weil ich ihr eine Länge geben wollte und dachte, ich würde die Situation ausnutzen. Welcher Typ würde das nicht?

Nun, ich habe es geschafft, meinen Schwanz reinzubekommen, war nicht so einfach, weil sie ihre Beine geschlossen hatte, also saß ich über ihr und der Liege, aber ich habe es geschafft. Da wachte sie auf und für einen Moment brach die Hölle los. Sie kämpft wie eine Katze, Krallen wie ein Tiger, erst als ich meine Faust zurückzog, um sie wieder zu knallen, beruhigte sie sich. Ich schätze, sie wusste, dass ich sie vernichten würde, wenn sie weiterkämpft.

Jedenfalls zog ich meinen Schwanz aus ihrer Fotze...

Entschuldigung, wie soll ich es nennen? Was? Vagina? Willst du mich verarschen? Können wir uns auf Twat einigen?

Okay, also zog ich meinen Schwanz aus ihrer... Möse und sah, dass sie gefügig war, sagte ihr, sie solle ihn lutschen. Ich musste mich wiederholen, ich mag es nicht, Dinge zweimal sagen zu müssen. Sie saugte daran, anfangs nicht allzu gut, also sagte ich ihr, wie ich es wollte. Sie würgte ein- oder zweimal, schaffte es aber, das meiste hineinzubekommen.

Was habe ich getan? Nun, abgesehen davon, dass ich meinen Schwanz lutschte, streichelte ich ihre schönen Titten. Eine gute Körbchengröße B, schätze ich und weise direkt darauf hin.

Dann sagte ich ihr, sie solle sich umdrehen. Sie weinte ein bisschen und ich sagte ihr, sie solle die Klappe halten. Sie drehte sich um und ich durfte diesen schönen Arsch sehen. Ich musste auf den Steinplatten am Beckenrand knien. Es war ein bisschen unangenehm, aber es war okay.

Also habe ich Old Jim direkt in ihre Fotze geschoben. Es fühlte sich wirklich gut an, ganz glitschig von der Lotion und heiß wie Hades im Inneren. Ich fing einfach an zu pumpen und rammte sie auf der Liege.

Was? Oh, sie lag nur da, sagte nichts, tat nichts, aber das war okay, weil ich gleich eine Nuss bekommen würde und sie verdammt noch mal nichts dagegen tun konnte.

Da kam mir die Idee. Ich war noch nie in der Dreckskiste einer Frau.

Ja, ihr Anus, verdammt noch mal! Seid ihr zwei Schwachköpfe oder was?

Ich zog Old Jim aus ihrer... Möse, stellte ihn auf und schob ihn direkt in ihren Arsch. Fick mich, aber hat sie geschrien. Ich brachte sie zum Schweigen, indem ich eine Faust voller Haare packte und ihren Kopf hochriss. Hat super funktioniert. Ich fickte sie gut in den Arsch, rammte den alten Jungen in ihre Eingeweide und riss an ihren Haaren. War wie Reiten auf einem Bronco, nur mehr Spaß.

Nun, dann hat sie mich angefleht, nicht in ihren Arsch zu kommen. Ich muss zugeben, dass ich für Leder die Hölle los war und hatte Lust, ihr Flehen einfach zu ignorieren. Aber ich schätze, sie muss an einem Herzschlag oder so etwas gezupft haben, denn ich zog mich aus ihr heraus und zog sie an den Haaren von der Liege, auf die Steinplatten, auf die Knie.

Ich erinnere mich, dass ich gesagt habe, willst du es nicht in den Arsch, Baby? Na gut, dann lutschst du mich stattdessen gleich ab und schluckst die Ladung. Ich schätze, ich hätte ihr vielleicht gedroht, sie zu sprengen, wenn sie es nicht geschluckt hätte. Das Mädchen hat es wie ein Profi angenommen. Sie lutschte Old Jim, als gäbe es kein Morgen, braunes Zeug und alles.

Ja, sie hat geknebelt, aber hat einfach weitergemacht. Ich muss sagen, es war das Geilste, was ich je gesehen habe.

Und dann habe ich es ihr überlassen. Die ganze Shemozzle direkt in ihre Kehle und sie schluckte so schnell sie konnte. Ich habe Old Jim einen runtergeholt, nur um sicherzugehen, dass nichts mehr übrig war und dachte nur, was zum Teufel soll ich jetzt tun, als ich das kleine Mädchen wieder sah. Sie stand an der hinteren Terrassentür und sah schweigend zu.

Was denkst du, wie ich mich dabei gefühlt habe. Scheiße Mann, ich geriet in Panik. Ich hob meine Klamotten auf und rannte los, als würde mein Arsch brennen.

Ja, ich schätze, es war dumm, all diese Beweise herumliegen zu lassen. Ja, ich hätte Gummi tragen sollen, aber wie gesagt. Ich war nicht umsonst unterwegs, nur eine Pause vom Schreiben war alles.

Wie bin ich zu dem kleinen Mädchen gekommen? Nun, das ist eine andere Geschichte, und jetzt will ich meinen Anwalt.

Oh, und fick dich auch. Arschloch.

Ähnliche Geschichten

Jessicas Abenteuer 4!

Jessicas Abenteuer 4 Anmerkungen der Autorin: Hey Leute, dies ist meine vierte Geschichte in der Serie und ich kann es kaum erwarten, Feedback zu bekommen. Ich liebe es, diese Geschichten zu schreiben, aber ich bin jetzt sehr beschäftigt, daher kann es zwischen den Geschichten eine Weile dauern. Ich liebe alle meine Fans und hasse meine Nicht-Fans, lol, nun, ich hasse dich nicht wirklich, frage mich nur, warum du meine Geschichten nicht magst. In dieser Geschichte wird es Inzest geben, und wenn Sie Inzest hassen, lesen Sie sie nicht. Dies ist Jessicas viertes Abenteuer in der Serie, und in Zukunft haltet Ausschau...

2.2K Ansichten

Likes 3

Titten haben bang bang

Noch einmal bringe ich Ihnen die schriftliche Kopie eines neueren interrassischen Abenteuers. Nach wie vor liebe ich es, von euch allen Post zu bekommen und wenn ihr beim ersten Mal keine Antwort von mir bekommt, schreib mir nochmal. Ein kleiner Hintergrund zu dieser Geschichte: Es passierte eines Nachts im letzten Sommer. Ich war auf dem Heimweg vom Club-Hopping (mein Mann war eine Woche unterwegs - Training). Ungefähr ¼ des Heimwegs fing mein Auto an, sich zu benehmen und gab schließlich nach. Mit meinem Handy und einem Telefonbuch von einer nahegelegenen Tankstelle rief ich herum, um zu sehen, ob irgendwelche Reparaturwerkstätten geöffnet...

2.2K Ansichten

Likes 0

Ungezogene Nachbarn_(1)

Ich wachte am nächsten Morgen auf, als die helle Juli-Morgensonne durch das Fenster kam. mit einem lächeln im gesicht aber immer noch ein leichtes schuldgefühl im bauch vom abend zuvor. Ich drehte mich um, um die Uhrzeit zu überprüfen und bemerkte, dass Tony noch schlief. Es war 8.50 Uhr auf der Uhr. Ich stand aus dem Bett und sprang direkt in die Dusche. Als ich draußen war, ging ich mit einem Handtuch die Treppe hinunter, um eine Tasse Kaffee zu kochen. Stand in der Küche, Kaffee in der Hand, als Andy von einem seiner Morgenläufe zurückkam. Er hatte sein Hemd ausgezogen...

2K Ansichten

Likes 0

Frau in Südafrika vergewaltigt

Meine Frau Elaine und ich haben letztes Jahr einen Urlaub in Südafrika gemacht und beschlossen, so viel wie möglich vom Land zu sehen. Wir flogen nach Johannesburg und verbrachten ein paar Tage damit, uns umzusehen. Wir hatten viele Warnungen vor den Gefahren der Stadt als Mordhauptstadt der Welt und fuhren überall mit Taxis. Die Townships waren ein echter Kulturschock aber mit einem Guide und dem Aufenthalt im Transport hatten wir keine Probleme. Wir reisten nach Port Elizabeth und mieteten einen Bungalow, es war wunderschön. Wir entspannten uns und waren uns unserer Umgebung wahrscheinlich weniger bewusst. Wir besuchten einen Elefantenpark, der großartig...

3.5K Ansichten

Likes 0

Ich und Gavin

Dies ist eine Geschichte über meinen Freund und seine Mutter, die nebenan wohnen. Ich war 24, hatte früh die High School und dann das College vorzeitig abgeschlossen. Ich bekam einen großartigen Job bei einer großen Firma mit einem beträchtlichen Bonus für die Unterschrift, den ich auf eine Anzahlung für ein Haus anwendete. Ich hatte dort 6 Monate gelebt und meine Nachbarn sehr gut kennengelernt. Janice, eine Krankenschwester, arbeitete im örtlichen Krankenhaus. Sie war seit mehreren Jahren geschieden und arbeitete hart, um für ihren 12-jährigen Sohn Gavin zu sorgen. Gavin war ein schlanker 12-jähriger Junge in der 7. Klasse, der nur 5'2...

2K Ansichten

Likes 0

Ich und der Freund meiner Schwestern Teil 2 (Meine Schwestern eine Schlampe)

Fortsetzung direkt aus Teil 1 Ich steckte meinen Schwanz direkt in Melissas Muschi und wurde vor Lust noch größer, sie begann nach mehr zu betteln und steckte ihren Finger in ihren Arsch und schrie FICK JA JESUS ​​CHRISTUS, ICH FICKE LIEBE SCHWANZ!! Ich ging wirklich schnell auf sie ein, mein Schwanz wurde von Sekunde zu Sekunde härter und Melissas Schreie wurden lauter! FICK MICH RICHTIG IN DIESE PUSSY OH FICK JA! Ich fühlte, wie sie kam und fühlte ihre Säfte, ich konnte damit umgehen und sagte ihr, dass ich gleich kommen würde. Ich entfernte meinen Schwanz und sie öffnete ihren Mund...

2.4K Ansichten

Likes 0

Unter seinem Schreibtisch

Er hat mich vor drei Wochen eingestellt. Ein Job, für den ich dankbar bin, aber völlig unqualifiziert. Aber dann bin ich jung und asiatisch, und er ist älter und weiß, und im Laufe meiner Pflichten (und ja, auch im Zuge meiner Schnüffelei) habe ich die metrische Fick-Tonne von Pornos auf seinem Hart- Fahrt mit jungen asiatischen Frauen. Ich lasse mich davon bei weitem nicht abschrecken. Ich meine, versteh mich nicht falsch, ich habe keine Lust, mich an die Spitze zu ficken, und ich bin mir auch des ganzen Klischees der Machtdynamik des weißen Mannes mit asiatischen Mädchen schmerzlich bewusst. Aber wenn...

2K Ansichten

Likes 2

Präsident Milfords Sklave Teil 3

Scarlett war ein schüchternes und introvertiertes Mädchen gewesen, bevor ihre Mutter sie vor drei Monaten ins Weiße Haus gebracht hatte, aber das Trauma, das sie in der Wahlnacht erlitten hatte, hatte sie umzingelt und sie hatte seitdem kein einziges Wort mehr zu jemandem gesagt verlor ihre Jungfräulichkeit. Ohne ihre Schreie und ihr Weinen hätte sie keinen einzigen Laut von sich gegeben, abgesehen von den panischen Flehen, die auf taube Ohren stießen, als der Generalchirurg auf Befehl von Präsident Samuel Millhouse Milford ihre Klitoris entfernte. Ihr Leben in den vergangenen Monaten war zur Hölle geworden und ihr neues Lebensziel bestand darin, Folter...

2.5K Ansichten

Likes 0

Franks Frau Teil 5

Franks Frau Teil 5 Jims Reise zurück in den Sexshop Geschichte von: SindyxSin Jim bringt Kathy zurück zum Sexshop. ANMERKUNG DES AUTORS: Dies ist eine fortlaufende sexuelle Geschichte. Es kann harten Sex haben und sollte nicht von Leuten gelesen werden, die nicht auf diese Art von Sex stehen. Es ist nicht jedermanns Sache, Schmerzen, Demütigungen und andere sexuelle Handlungen, die verwendet werden, um eine Person zu erniedrigen, sind nicht für jeden geeignet. Wenn dich das anmacht, freue ich mich, aber bitte probiere das alles nicht an unwilligen Partnern aus. Geschichten, die dieser vorangehen, sind; Frankens Frau, 1,2,3,4. Mit Hilfe von Frank...

1.8K Ansichten

Likes 0

Dad's Mind-Controlled Daughters Kapitel 6: Best Daddy's Mother-Tochter Consult

Papas gedankengesteuerte Töchter Kapitel Sechs: Beste Mutter-Tochter-Beratung für Papa Eine Mind-Control-Geschichte mit Gürtelschnalle Von mypenname3000 Copyright 2021 Anmerkungen: Danke an WRC264 für das Lesen der Beta-Version! „Der Arzt läuft ein bisschen hinterher“, sagte die Schwester, als wir im Wartezimmer von Dr. Sharmas Praxis saßen. Sie war die Geburtshelferin meiner Tochter. Da sie alle schwanger waren, mussten sie sie alle besuchen. Aber natürlich nie am selben Tag. Dr. Sharma war zu beschäftigt, um sie alle am selben Tag einzuladen. Ich war vor zwei Tagen mit Sarah hier gewesen und würde morgen mit Janelle wiederkommen. Es war meine jüngste Tochter Tonya, die zur...

1.9K Ansichten

Likes 0

Beliebte Suchanfragen

Share
Report

Report this video here.